4. Aktionstag am 23.09.2012 zu Gunsten Mukoviszidose-kranker Kinder erneut ein voller Erfolg

Der Wetterdienst des Stuttgarter Flughafens hielt Wort. Bereits drei Tage vor der Veranstaltung verkündeten die Meteorologen für den Radsonntag: „Sonnig, 22 Grad, kein Niederschlag.“ Und so machten sich auch in diesem Jahr rund 250 Radfahrer und Nordic Walker auf den Weg nach Pliezhausen um für den guten Zweck an den Start zu gehen.

Horst Mehl, Vorsitzender des Bundesverbands Mukoviszidose e.V. zeigte sich tief gerührt über das große Teilnehmerfeld und das soziale Engagement der DATAGROUP Mitarbeiter. „Diese Veranstaltungen machen uns immer wieder Mut und zeigt den Betroffenen, dass sie mit ihrem Schicksal nicht allein sind.“, so Horst Mehl bei seiner kurzen Ansprache. Auch DATAGROUP-Vorstand Max H.-H. Schaber, der in diesem Jahr den Startschuss für die Tour gab, war voll des Lobes für seine engagierten Mitarbeiter.

Rund zwei Stunden genossen die Radler und Walker die ausgeschilderten Strecken durch den Schönbuch und trafen sich an den beiden Verpflegungsstationen auf eine Erfrischung und einen kurzen Plausch.

Video-Rückblick auf den 4. DATAGROUP Bikers Day 2012

Großes Rahmenprogramm dank engagierter Partner
Doch auch im und rund um das Firmengebäude war für die zahlreichen Besucher ein attraktives Rahmenprogramm am Start. Das Kinderanimationsteam Spass & Co. und die Mitarbeiter der Kids Fashion Group kümmerten sich mit zahlreichen Aktionen um die Kleinsten. Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg bot einen kostenlosen RadCheck an, E-Bikes standen zu einer Testfahrt bereit, die Mitarbeiter der MagicMaps und ihr Partner Garmin informierten über die neuesten Trends der Outdoornavigation und auch der ADFC war mit einem Infostand vor Ort. Auch die AOK Neckar-Alb, in diesem Jahr erstmals Partner des Bikers Days, schickte ein Team und bot eine kostenlose Körperfettanalyse an.

Kulinarisch wurden die Gäste ebenfalls verwöhnt. Die Kohlehydratspeicher der Teilnehmer wurden mit Pastaspezialitäten – gestiftet vom Trochtelfinger Nudelhersteller Alb-Gold und zubereitet von Stefan Kern von Küchensport - aufgefüllt. Die Mitglieder des Mukoviszidosevereins sorgten mit Kaffee und hausgemachten Kuchen dafür, dass auch der Zuckerhaushalt stimmte. Auch der Stand mit gebrannten Mandeln wurde zeitweise regelrecht gestürmt. Möglich machte dies der EDEKA-Markt Möck aus Reutlingen, der die Zutaten kostenlos zur Verfügung stellte.

Ein "sonniges" Spendenergebnis.
Genauso sonnig wie der gesamte Tag war auch das Spendenergebnis aus den Startgeldern sowie dem Verkauf von Speisen und Getränken. Die Regionalgruppe Zollernalb-Tübingen des Muko e.V. darf sich über eine Gesamtsumme von rund 4.000 Euro freuen.

Pressestimmen

Artikel des Schwäbischen Tagblatts vom 25.09.2012

Artikel der Südwestpresse vom 25.09.2012